Noch vor gar nicht so langer Zeit war das kaum vorstellbar: Der Anzeigen-Umsatz im Social-Web überholt den Print-Bereich. Nicht heute, nicht morgen, aber 2019 ist es nach aktuellen Prognosen soweit. Zu diesem Ergebnis kommt der “Advertising Expenditure Forecast” von Zenith. Sprich Werbung zieht sich aus den traditionellen Bereichen immer mehr zurück.

Gut, Online-Werbung muss sich damit zukünftig mit schmaleren Wachstumsraten begnügen; als sie von einem niedrigen Niveau kam, waren die Steigerungsraten noch geradezu explosionsartig von Jahr zu Jahr anwachsend. Für das Jahr 2018 rechnet Zenith mit einem Plus von nur noch zwölf Prozent und 2019 mit zehn Prozent. Was immer noch bedeutet, dass jährlich um die 24 Milliarden Dollar zusätzlich hereinkommen. Auch in Deutschland wachsen die Investitionen in Onlinewerbung weiter, allerdings mit jährlich sieben bis acht Prozent deutlich weniger dynamisch.

“Das Social-Web ist die am schnellsten wachsende Sparte der Internetwerbung. 2016 legte es um 51 Prozent zu. Der “Advertising Expenditure Forecast” rechnet konservativ mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 20 Prozent jährlich bis 2019 – dann sei der klassische Werbträger Print überrundet. Herausforderung für Agenturen und Werbungtreibende. Denn Plattformen wie Snapchat, Pinterest und Requestify brauchen neue, effektive Formen der Kundenansprache”, so analysiert diese Entwicklung das Fachblatt W&V in einem aktuellen Bericht.

Und die Werbung wird sich auch in ihrem Charakter ändern: Social-Media wird in Unternehmen künftig auch bei Business-Zielen wie Abverkauf und Adressgenerierung in die Pflicht genommen. Bislang stünden vor allem reine Markenkommunikation und Engagement im Vordergrund.


Bleiben sie stets auf dem Laufenden mit Social Media und Content Marketing – für mehr Erfolg im Social Web!


Also, wer Werbung betreibt, muss definitiv umdenken. Wer alleine weiterhin auf traditionelle Werbeformen setzt (auch im Online-Bereich), wird kurz- und mittelfristig verlieren.

Tom Ruthemann ist ein erfahrener Web- und Werbe-Texter aus Hannover. Er schreibt stets ganz zielgruppengerecht und findet »... immer die richtigen Worte«. Mit seinem Unternehmen »TMR« Text + News-Service betreut er etliche kleine und mittelständische Unternehmen im digitalen Marketing.