Als Unternehmer müssen Sie heutzutage gut aufgestellt sein, um langfristigen Erfolg haben zu können. Besonders diejenigen von Ihnen, die nicht nur in einem kleinen Rahmen denken, sondern mit ihrem Unternehmen auch global etwas bewegen wollen, werden dabei nicht auf die sozialen Netzwerke verzichten können.

Sicherlich haben Sie sich diesbezüglich schon Gedanken gemacht und überlegt, wie Sie Twitter und Co. für Ihren beruflichen Erfolg nutzen können. Ich werde es Ihnen verraten. Denn es gibt ein paar gute Gründe, warum Sie besonders am »Zwitscherkonzert« im Internet teilnehmen sollten. Und dabei ist es egal, ob Sie ein Kleinunternehmen führen oder im Mittelstand ansässig sind.

1. Kundenakquise über Twitter

Die Micro-Blogging-Plattform bietet eine weitere, tolle Möglichkeit, mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten, ins Gespräch zu kommen und sie über die Produkte Ihres Unternehmens zu informieren. Ok, dies wäre auch alles per Telefon, Brief oder E-Mail möglich. Doch diese klassischen Akquisemaßnahmen sind viel zeitaufwändiger, weil Sie so jeden Kunden einzeln informieren müssten. Mit Twitter haben Sie schnell und zuverlässig alle Kunden auf einmal informiert. Und dies kostengünstig und ohne großen Aufwand. Und sie können die Follow-up-Kommunikation ebenso offen gestalten.

2. Selbst Informationen über den Mittelstand beziehen

Das »Gezwitscher« bringt nicht nur einen guten Kontakt zwischen Ihnen und Ihren Kunden zustande. Sie können sich selbst über die Plattform hervorragend über die Neuheiten in Ihrer Branche informieren. Folgen Sie dafür einfach den entsprechenden Newsseiten und Twitterfeeds (auch die Ihrer Mitbewerber) und Sie werden immer auf dem neuesten Stand der Dinge gehalten. Helfen können Ihnen dabei die Funktionen der Twitter-Listen.

3. Meinung bilden und Meinung kundtun

Jeder hat eine eigene Meinung zu Entwicklungen in der Branche. Mit Sicherheit geht es Ihnen nicht anders. Über Twitter können Sie ihre persönliche Meinung jederzeit kundtun. Teilen Sie ihren Followern mit, was Sie zu relevanten Fragen denken. Sie werden schnell gehört und sprechen lediglich das Umfeld an, das für Sie beruflich relevant ist. Schließlich nützt es nichts, wenn Sie ihrer Familie zu Hause ihre beruflichen Ideen und Meinungen erzählen. Tragen Sie diese lieber in die Welt hinaus und kommunizieren Sie diesbezüglich mit Menschen, die wissen, wovon Sie reden.

4. Schnelle Kommunikation durch zeitnahen Kontakt

Wenn Sie über Twitter eine Frage an ihre Follower stellen, können Sie je nach der Größe und Relevanz Ihrer Followerschaft damit rechnen, dass Sie innerhalb kurzer Zeit Antwort erhalten werden. Es gibt kaum eine andere Kommunikationsmöglichkeit, die einen so zeitnahen Kontakt mit so vielen Menschen ermöglicht. Außerdem erreichen Sie ihre Kunden und Interessenten mit der Nutzung des Dienstes überall. Denn Twitter funktioniert nicht nur über den heimischen PC, sondern auch über das Smartphone und das Tablet.

5. Das Unternehmen wachsen lassen

Der Mittelstand tut sich oft etwas schwer mit Werbung. Denn die kostet viel Geld, besonders dann, wenn man Printmedien dafür nutzt. Schalten Sie ihre Werbung hingegen im Internet, kommen Sie verhältnismäßig preiswert davon. Erstellen Sie eine aussagekräftige Internetseite für ihr Unternehmen und koppeln Sie diese mit Twitter. Das geht besonders gut mit einem Blog. (Sollten Sie noch keines haben, unterstützen wir Sie beim Aufbau – sprechen Sie uns an.) Sie »zwitschern« dann ihre Werbung nicht nur in Kurzform in die Welt hinaus, sondern der Kunde kann sich auch weitere Informationen auf Ihrer Webseite holen. So gewinnen Sie neue Kunden und Ihr Unternehmen kann wachsen.


Sie erhalten darin regelmäßige Updates aus dem Bereich Social Media und Content Marketing sowie gelegentlich Angebote unserer Leistungen – für mehr Erfolg im Social Web!


Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link, den Sie zur Bestätigung klicken müssen (gesetzlich vorgeschriebenes Double-Opt-in-Verfahren). Bitte checken Sie Ihren E-Mail-Eingang und eventuell auch Ihren Spam-Ordner. In der Datenschutzerklärung finden Sie unter Punkt 7 alle Informationen nach Art. 13 DSGVO. Wir bitten um Beachtung!

Wie ist das bei Ihnen – twittern Sie schon? Schreiben Sie Ihren Twitter-Namen unten in die Kommentare!

Foto: © Rawpixel - Fotolia.com

//Buffer Chat