Ausgerechnet vom bösen bösen Rivalen Facebook holte sich Snap-Gründer Evan Spiegel Marianne Bullwinkel, um mit ihr den Markt in Deutschland, Österreich und die Schweiz aufzurollen. Die 49-Jährige soll ein Team aufbauen, das Werbetreibende und Unternehmen von den Werbeprodukten von Snapchat und der Wirkung für die Marke überzeugt. Das Mittel der Wahl: Snapchat Discover.

Resultat: Snapchat startete am 25. April 2017 mit vier deutschen Verlagen / Medienpartner im so genannten Discover-Bereich. Spiegel Online, Bild, Sky Sport und Vice Deutschland berichten so täglich und zu unterschiedlichen Zeiten über aktuelle Ereignisse. Bereits seit 2015 können ausgewählte Medienpartner die Nutzer in diesem Segment mit mehr oder weniger seriösen Nachrichten versorgen. Während SPON seine Inhalte um 19 Uhr veröffentlicht, geht Bild um 18 Uhr raus, Sky um 17 Uhr und Vice um 6 Uhr in der Früh. Vergütet wird über ein Revenue-Share-Modell.

Für Snapchat bedeutet der Eintritt in den deutschen kommerziellen Markt einen großen Schritt. Die DACH-Region zählt schließlich mit Abstand zu den wichtigsten und größten Märkten in Europa und ist dementsprechend hart umkämpft. Mit allen Bandagen.

Damit der Deal erfolgreich verläuft und weitere deutschsprachige Verlage hinzukommen, ist es für Snap-Boss Evan Spiegel natürlich wichtig, die Zahl der aktiven Nutzer und damit die Reichweite hierzulande schnell zu vergrößern und Erfolgserlebnisse dann entsprechend Aufmerksamkeit heischend zu verbreiten. Snapchat Discover muss auch laufen, sonst bleiben die traditionell zögerlichen deutschen Marketer auch genau das: Zögerlich.

Denn eine Sache doch klar: Nur mit Reichweite und konkreten Zahlen werden Publisher und Werbetreibende das noch recht unbekannte Terrain betreten und damit zur Finanzierung der App beitragen.

Einer der ersten Werbepartner, so schreibt BASIC Thinking ist wohl die Bundeswehr. Ob sich damit ernsthaft neue Rekruten gewinnen lassen, muss sich wohl erst noch zeigen.


Bleiben sie stets auf dem Laufenden mit Social Media und Content Marketing – für mehr Erfolg im Social Web!


„ACHTUNG!“

Tom Ruthemann ist ein erfahrener Web- und Werbe-Texter aus Hannover. Er schreibt stets ganz zielgruppengerecht und findet »… immer die richtigen Worte«.
Mit seinem Unternehmen »TMR« Text + News-Service betreut er etliche kleine und mittelständische Unternehmen im digitalen Marketing.