Das frühere Qype war im weitesten Sinne eine Art Marktplatz für den Erfahrungsaustausch alltäglicher Dinge verschiedener Branchen. Nehmen wir ein konkretes Beispiel aus der Gastronomie: Ein junges Paar ist in einen neuen Ort gezogen und sucht dort nun ein gutes Restaurant in der Nähe. Über die Restaurantabfrage von Qype bekam dieses Paar alle registrierten Lokale der Umgebung angezeigt. Eine Bewertungsskala mit Sternen zeigte auf einen Blick, wie gut das Restaurant in den Augen der bisherigen Besucher ist – Social Proof par excellence. Zusätzlich konnten auch persönliche Bemerkungen hinterlegt und Empfehlungen gegeben werden.

Aus Sicht der dort registrierten Unternehmen war Qype ein geschicktes Marketing-Tool. Die Betriebe, Ärzte und Gastronomen geben ihre Daten ein, die später die potenziellen Kunden sehen sollen, und präsentieren so ihr Unternehmen. Der Vorteil dieser Art des Marketings ist sicherlich der rasch wachsende Bekanntheitsgrad und die die Bestätigung der Leistungsfähigkeit durch die Community. Nachteilig kann sich die Tatsache äußern, dass man stark von Meinungen und Launen dieser Community abhängig ist. Nur ein kleines Unbehagen eines Kunden kann ausreichen, um eine negative Bewertung zu erhalten, welche dann jahrelang im Profil gespeichert bleibt. So geschehen bei einem unserer Gastronomie-Kunden auf Facebook (wo ebenfalls Rezensionen abgegeben werden können). Ein Gast hatte abweichend statt Reis gebratene Nudeln als Beilage bestellt und beschwerte sich dann, dass das extra kosten sollte und man ihn nicht darüber informiert hatte. Er gab, obwohl er rundherum zufrieden war, wie er in seiner Rezension anmerkte, nur drei von fünf Sternen. Finde ich persönlich etwas dreist, aber so sind manche Nutzer nun einmal.

Kritik am Nanking

Nun hat Yelp die Plattform mit den darin registrierten Unternehmen und Kunden übernommen und das frühere Portal Qype wurde zum Ende Oktober letzten Jahres abgeschaltet.

Ein Wechsel ist nie einfach, erfordert viel Vorbereitung und bringt auch fast immer eine kleine Fluktuationsrate mit sich. In diesem Fall verlief die Migration allerdings, vorsichtig ausgedrückt, sehr holprig. Es wurden zwar alle Profile, Fotos und Daten übernommen, doch die Nutzer mussten sich erst einmal wieder neu registrieren, da die Zugänge nicht mit übernommen wurden. Dies sorgte bereits für Kopfschütteln und Unmut.

Ins Kreuzfeuer der Kritik geriet aber, zurecht, der Fehler in der Logik der Datenmigration. Ein Filter, der eigentlich automatisiert echte Bewertungen von gefälschten trennen und für hohe Qualität sorgen sollte, lief offenbar Amok: Viele der bisherigen, positiven Qype-Bewertungen wurden weggefiltert, während die negativen Bewertungen blieben – was oft den Effekt hatte, dass die eigentlich positive Qype-Bewertung zu einer negativen Yelp-Bewertung wurde. Sie können sich sicherlich vorstellen, dass das nicht nur ägerlich, sondern auch absolut geschäftsschädigend ist. Viele Geschäfte, die Gastronomie, Ärzte und weitere registrierte Nutzer erlitten einen großen Imageschaden, der definitiv nicht leicht zu reparieren ist. Sicherlich werden nun alle Kräfte daran gesetzt das folgenschwere Missgeschick in Ordnung zu bringen. Aber ist dies wirklich noch möglich? – Wahrscheinlich nur mit sehr viel Zeit und neuen Kunden, die neutral auf diese Plattform zugehen können.

Allerdings könnte sich bei aller Kritik die Tatsache, dass Yelp das derzeit einzige Portal ist, welches Apples Sprachassistenten Siri und die Maps-App unter iOS und am Macintosh unterstützt, langfristig positiv auswirken.


Sie erhalten darin regelmäßige Updates aus dem Bereich Social Media und Content Marketing sowie gelegentlich Angebote unserer Leistungen – für mehr Erfolg im Social Web!


Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link, den Sie zur Bestätigung klicken müssen (gesetzlich vorgeschriebenes Double-Opt-in-Verfahren). Bitte checken Sie Ihren E-Mail-Eingang und eventuell auch Ihren Spam-Ordner. In der Datenschutzerklärung finden Sie unter Punkt 7 alle Informationen nach Art. 13 DSGVO. Wir bitten um Beachtung!

Sind Sie mit Ihrem Unternehmen auf Qype gewesen und jetzt auf Yelp? Wie sind Ihre Erfahrungen? Schreiben Sie unten einen Kommentar!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

//Buffer Chat