Facebook könnte bald soweit sein, noch mehr Geld aus seiner 1,3-Milliarden-Nutzer-Chat-App generieren. Das Unternehmen hat jetzt nämlich den “Messenger Broadcast” entwickelt, eine Self-Service-Schnittstelle, mit der Unternehmen Marketing-Nachrichten als Massenwerbung an die Benutzer senden können.

Der blaue Social-Media-Riese ist mit dem Projekt noch sehr zurückhaltend – eben in einer eher internen Testpahse. Doch die Leistung  diese Tools für Massenwerbung so scheint es. ist schon klar, wie ein öffentlich gewordener Screenshot zeigt: Das werbende Unternehmen kann eine Begrüßungsnachricht, einen Nachrichtentitel und einen Untertitel entwerfen und einen Handlungsaufruf (“Call To Action”) an den Benutzer mit einschließen – wie zum Beispiel durch Tippen auf einen Button etwa die Unternehmenswebseite zu besuchen oder eine voreingestellte Antwort zu versenden.

Die neue Schnittstelle scheint zu zeigen, dass eine bestimmte Anzahl von Benutzern sie ohne Kosten für das werbende Unternehmen erhalten wird. Die zu erkennende Zahl ist sehr klein, aber natürlich noch kein Hinweis, wie es am Ende sein wird. Es ist daher noch unklar, ob Unternehmen in der Lage sein werden, für mehr Reichweite zu bezahlen, aber das dürfte vorzugsweise die Richtung für dieses Facebook-Produkt sein. Denn schließlich soll ja Geld verdient werden.

Die Plattform Onlinemarketing.de kommentiert diesen Text-Ballon für Massenwerbung richtigerweise: “Facebook-User sehen sich bereits jetzt schon mit einer Vielzahl werblicher Inhalte allein in ihren Newsfeeds konfrontiert. Ob Werbetreibende sich mit dem Broadcast via Messenger einen Gefallen tun oder ihre Nachrichten im Zweifel über das Ziel hinaus schießen, wird sich spätestens nach dem Rollout zeigen. Dass die Plattform aber den Messenger für werbliche Inhalte öffnen will, ist bei der derzeit 1,3 Milliarden User schweren App nur folgerichtig. Facebook sollte sich bei einer möglichen Implementierung jedoch vorsichtig zeigen – wird der Messenger als spammig wahrgenommen, werden User der App in Anbetracht der Vielzahl an Alternativen im App-Kosmos den Rücken kehren.”

 


Bleiben sie stets auf dem Laufenden mit Social Media und Content Marketing – für mehr Erfolg im Social Web!


Tom Ruthemann ist ein erfahrener Web- und Werbe-Texter aus Hannover. Er schreibt stets ganz zielgruppengerecht und findet »… immer die richtigen Worte«.
Mit seinem Unternehmen »TMR« Text + News-Service betreut er etliche kleine und mittelständische Unternehmen im digitalen Marketing.