Instagram-Stories ist der Klon von Snapchat – so offensichtlich, dass sich schon viele darüber lustig machen. Doch jetzt scheint das Pendel in die andere Richtung zu schwingen: Instagram kommt mit einem spannenden Marketing-Feature, bei dem Snapchat nun in der zweiten Reihe steht. Die Hashtags # sind jetzt klickbar und entsprechende Marketing-Kampagnen können so gezielt fortgesetzt werden. Speziell Unternehmen dürften sich also darüber freuen, dass die Stories nun sozusagen kampagnen-tauglich geworden ist.

Hashtags sind ja auch bisher die große Nummer bei Instagram doch bei den Stories waren sie bis dato schlicht überflüssig: Nicht klickbar, nicht verwertbar. Instagram-Nutzern können nun sowohl Hashtag-Sticker, die über Bilder und Videos in Stories gelegt werden können, als auch Hashtags im reinen Textteil zur Verfügung gestellt werden – eine unmittelbare Verbindung zu anderen Seiten ist damit gegeben.

Instagram-Stories haben somit eine direkte Anbindung zu anderen Instagram-Accounts, zu Instagram-Locations und zu Instagram-Hashtags. Die Werber und Marketer können strahlen, geht doch ihr Einsatz nicht mehr ins Nirwana der Bits & Bytes. Thematisch kann ein Hashtag jetzt besser in einer Story integriert und die direkte Verlinkung komfortabel umgesetzt werden. Des Weiteren ist auch eine aktive Aufforderung zur Verwendung von Hashtags in Instagram-Stories möglich.

Es bleibt aber auch Marketern nachwievor nicht erspart: Wie beim Vorbild Snapchat verschwinden die Instagram-Stories nach 24 Stunden automatisch. Das bedeutet, dass ein schnelles Handeln der Normalzustand ist.

Apropos „verschwinden“: Die Facebook-Blume ist nach kürzester Zeit wieder verblüht. Noch sind die entsprechenden Icons zu finden, ob sie wie bei anderen Emoticon-Aktionen später in normale „Likes“ umgewandelt werden, war zu diesem Zeitpunkt noch unklar.


Sie erhalten darin regelmäßige Updates aus dem Bereich Social Media und Content Marketing sowie gelegentlich Angebote unserer Leistungen – für mehr Erfolg im Social Web!


Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link, den Sie zur Bestätigung klicken müssen (gesetzlich vorgeschriebenes Double-Opt-in-Verfahren). Bitte checken Sie Ihren E-Mail-Eingang und eventuell auch Ihren Spam-Ordner. In der Datenschutzerklärung finden Sie unter Punkt 7 alle Informationen nach Art. 13 DSGVO. Wir bitten um Beachtung!

Tom Ruthemann ist ein erfahrener Web- und Werbe-Texter aus Hannover. Er schreibt stets ganz zielgruppengerecht und findet »… immer die richtigen Worte«.
Mit seinem Unternehmen »TMR« Text + News-Service betreut er etliche kleine und mittelständische Unternehmen im digitalen Marketing.