Bisher konzentrierten sich Facebooks Angebotsstrategien entweder auf die Maximierung des Conversion-Volumens (Bid Cap) oder der Kostenvorhersage (Target Cost). Viele Unternehmen hatten aber den Wunsch eine Angebotsoption zu haben, die sowohl die Kosten kontrolliert als auch das Volumen steigert, um so ganz bestimmte Kampagnenziele zu erreichen. Deswegen gibt es jetzt „Cost Cap“ – eine Gebots-Obergrenze – die die Kosteneffizienz maximiert. Ganz einfach indem es Ergebnisse, wie etwa Käufe oder Installationen, bei, oder unter den vorab festgelegten maximalen Kosten pro Optimierungsereignis liefert.

Die so definierte Gebots-Obergrenze vereinfacht das Kampagnenmanagement und hilft dem Marketing, sich auf die Skalierung des Ergebnisvolumens zu konzentrieren und gleichzeitig die Kosten zu kontrollieren. Im Gegensatz zu anderen Angebotsstrategien, die zur Kostenoptimierung beitragen, kann man mit Cost Cap die maximale CPA/CPI festlegen. Dadurch reduziert sich die Komplexität bei der Angebotsverwaltung, während gleichzeitig die Ergebnisse einer Kampagne maximiert werden.

Angebots-Obergrenze bei Facebook demnächst zur Auswahl auch in Deutschland

Screenshot: Facebook-Blog

Aniko Milz schreibt dazu bei OnlineMarketing.de: „Dabei sollte beachtet werden, dass die Kosten bis zu 10 Prozent über den CPA liegen können, denn die Kostenobergrenze ist lediglich ein Durchschnittswert, der dadurch beibehalten werden soll, dass Facebook versucht, immer die preiswertesten Events zu nutzen. Wenn das Budget gesteigert wird, können auch die CPA steigen, werden aber nie die Kostenobergrenze übersteigen.“

Diese neue Gebots-Obergrenze als Wahlmöglichkeit bei Facebook-Ads erreicht damit ganz klar, dass die Kosten pro Optimierungs-Event um höchstens 10 Prozent von dem vorgegebenen Betrag abweichen. Letztlich ist die neuen Gebotsstrategie eine Verschmelzung der beiden bisherigen Angebote. Und Marketer gewinnen gleichzeitig tatsächlich eine echte neue Variante, die einer entsprechenden Planung standhält. Im Guide to Facebook Bid Strategies fasst Facebook die Vor- und Nachteile der verschiedenen Optionen zusammen.

Der Rest ist wie immer: Rasche Auslieferung im englischsprachigen Angebotsbereich … „demnächst“ (im Laufe des Jahres) auch hier in D-A-CH.


Sie erhalten darin regelmäßige Updates aus dem Bereich Social Media und Content Marketing sowie gelegentlich Angebote unserer Leistungen – für mehr Erfolg im Social Web!


Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link, den Sie zur Bestätigung klicken müssen (gesetzlich vorgeschriebenes Double-Opt-in-Verfahren). Bitte checken Sie Ihren E-Mail-Eingang und eventuell auch Ihren Spam-Ordner. In der Datenschutzerklärung finden Sie unter Punkt 7 alle Informationen nach Art. 13 DSGVO. Wir bitten um Beachtung!

 

//Buffer Chat