Haben Sie schon einmal von Tumblr gehört? Das ist eine Microblogging-Plattform. Auch Twitter gehört in diese Kategorie. »To tumble« heißt auf deutsch so viel wie »durcheinander werfen«; Bourbon-Gläser, in denen Whiskey und Eiswürfel durcheinander geworfen werden, heißen darum »Tumbler«.

Das Microblog ist vor allem ein interessantes Marketinginstrument, um von der viralen Verbreitung eigener Inhalte zu profitieren. Gründe für Tumblr gibt es genug! Über fünf Gründe, warum Ihr Unternehmen dabei sein muss, lesen Sie hier.

1) Hohe Relevanz für die Altersgruppe von 18 bis 29 Jahren

Tumblr wird unterschätzt! Denn nach Angaben des Unternehmens zählt die Microblogging-Plattform weltweit 300 Millionen Nutzer (Stand: August 2013) und ganze 130 Millionen verschiedenen Blogs! Tumblr hat für Sie als Unternehmen eine hohe Wichtigkeit, wenn es um die werberelevante Zielgruppe geht. Etwa die Hälfte der Nutzer ist nämlich unter 24 Jahre alt. Damit ist die Microblogging-Plattform nach Facebook das beliebteste soziale Netzwerk von jungen Erwachsenen bis 29 Jahre.

2) Viraler Effekt

Wenn Sie spezifische Inhalte »rebloggen« entsteht ein viraler Effekt. Dieser kann als Marketinginstrument, sowie auch als Instrument für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) eingesetzt werden.

3) Reichweitensteigerung

Ein besonderer Vorteil von Tumblr ist die Verlinkung von »dofollow-Links«. Diese dienen Ihnen insbesondere einer signifikanten Reichweitensteigerung, die bei entsprechendem »Reblogging« zu erhöhten Rankings in den Suchmaschinen führen kann.

4) Starke Verbreitung von Content

Im Vergleich zum sozialen Netzwerk Facebook ist die Verbreitung von Content auf Tumblr deutlich stärker. Teilen Sie beispielsweise Content auf Facebook, so verbleibt die Neuigkeit nicht lange und geht in der Chronik schnell unter. Relevante Inhalte auf Tumblr dagegen können selbst dann starke Verbreitung finden, wenn man beispielsweise noch nicht einmal viele »Follower« hat.

5) Tumblr als Testgebiet

Ein ebenfalls nicht zu unterschätzender Punkt ist, dass Tumblr ideal als »Sandkasten« verwendet werden kann. Denn hier gilt: Schlecht oder wenig aussagekräftige Inhalte werden nicht wahrgenommen und es entsteht auch keine Aktion. Deshalb können Bilder oder Videos bei Tumblr in einer faktisch sicheren Umgebung getestet werden, bevor sie beispielsweise bei Facebook geteilt werden. Zusammengefasst ist die Microblogging-Plattform Tumblr ein interessantes Marketinginstrument, um von der viralen Verbreitung eigener Inhalte zu profitieren.


Sie erhalten darin regelmäßige Updates aus dem Bereich Social Media und Content Marketing sowie gelegentlich Angebote unserer Leistungen – für mehr Erfolg im Social Web!


Sie erhalten eine E-Mail mit einem Link, den Sie zur Bestätigung klicken müssen (gesetzlich vorgeschriebenes Double-Opt-in-Verfahren). Bitte checken Sie Ihren E-Mail-Eingang und eventuell auch Ihren Spam-Ordner. In der Datenschutzerklärung finden Sie unter Punkt 7 alle Informationen nach Art. 13 DSGVO. Wir bitten um Beachtung!

Sie sind noch nicht auf Tumblr? Dann registrieren Sie sich doch gleich!

Foto: © primopiano – Fotolia.com

//Buffer Chat